Seit 2012 führt das IDZ jährlich den Wettbewerb um den Bundespreis Ecodesign durch. Der Preis zeichnet Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die sich durch eine herausragende ökologische Qualität und innovatives Design auszeichnen. Unternehmen sowie Designerinnen und Designern wird mit dem Bundespreis Ecodesign eine Plattform geboten, ihre Produkte und Ideen im Bereich des Ecodesigns zu präsentieren.

Ecodesign ist eines der Schwerpunkt-Themen am Internationalen Design Zentrum. Das Design bestimmt maßgeblich, wie sich Produkte auf die Umwelt und unsere Alltagskultur auswirken. Dabei sind Punkte wie Energieverbrauch, ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen, Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit sowie das Nutzerverhalten entscheidend.

Im Auftrag von BMUB und UBA entwickelte das IDZ das Konzept des Bundespreises Ecodesign sowie eine Kriterienmatrix, die als Bewertungsgrundlage im Wettbewerb dient und als Werkzeug in der Designpraxis genutzt werden kann. Ziel des Wettbewerbs ist es, Ecodesign verstärkt in den öffentlichen Fokus zu rücken und Innovationen auf diesem Gebiet zu fördern.




Wanderausstellung und Workshops


Die Preisträger und Nominierten des Wettbewerbs werden in einer Wanderausstellung präsentiert. Begleitend zur Ausstellung finden Workshops und Veranstaltungen statt, die sich inhaltlich mit dem Thema Ecodesign auseinandersetzen.

Die Ausstellung und das Begleitprogramm sind Teil des Umweltkommunikations- und Netzwerkprojektes »Ecodesign als Beitrag zu einer umweltverträglichen und materialeffizienten Produktgestaltung«, das mit fachlicher und finanzieller Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt durchgeführt wird. Das Projekt möchte kleine und mittlere Unternehmen, Designbüros und Agenturen für das Thema Ecodesign sensibilisieren und sie für die Anwendung ökologischer Prinzipien gewinnen.


29.9.–19.11.2017
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Ausstellung der Preisträger und Nominierten 2016 in Darmstadt

Vom 15. September bis 19. November ist die Ausstellung "Mehr als schön: Die Preisträger und Nominierten des Bundespreises Ecodesign 2016" im Designhaus in Darmstadt zu sehen. Die Vernissage findet am 15. September statt.

bundespreis-ecodesign.de

Samstag, 7.10.2017
10.30–11.30 Uhr

Vortrag "Die Matrix von mehr als schön"
im Rahmen der Jahrestagung des designerinnen forums in Darmstadt

Im Rahmen der Jahrestagung des Designerinnen Forums bietet das Designhaus Darmstadt einen Vortrag zu dem Thema "Die Matrix von mehr als schön" von Dorothea Hess an. Dorothea Hess, Mitgründerin von Hessnatur, Mitgliedfrau des Forums und Beiratsmitgleid im Bundespreis, wird über die Umwelt- und Designbewertung, Produktlebenszyklus und Auswirkungen auf die Alltagskultur und dem Bewertungsverfahren und den Bewertungskriterien nach dem Nachhaltigkeitskodex referieren.

Anmeldung zur Jahrestagung: designerinnen-forum.org

Samstag, 7.10.2017
14.00–15.30 Uhr

Workshop "Digitale Werkzeuge für eine nachhaltige Entwicklung"
im Rahmen der Jahrestagung des designerinnen forums in Darmstadt

Im Rahmen der Jahrestagung des Designerinnen Forums bietet das Designhaus Darmstadt einen Workshop zu dem Thema "Digitale Werkzeuge für eine nachhaltige Entwicklung" unter Stefan Bohle von futurestrategy an.

Anmeldung zur Jahrestagung: designerinnen-forum.org


Näheres zu den Ausstellungsorten und Terminen sowie zu den geplanten Workshops und Veranstaltungen finden Sie unter bundespreis-ecodesign.de.

Hier können Sie unseren Bundespreis Ecodesign Newsletter abonnieren.



Vergange Veranstaltungen

Mittwoch, 13.9.2017
10.00–18.00 Uhr
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Offene Ausstellung zur Jurysitzung im Kunstgewerbemuseum Berlin

Am 12. und 13. September ist die Ausstellung zur Jurysitzung des Bundespreises Ecodesign 2017 im Sonderausstellungsbereich des Kunstgewerbemuseums Berlin zu sehen. Sie zeigt die 129 Beiträge, die nach der Bewertung durch die Fachleute des Umweltbundesamtes sowie des Beirates zur zweiten Wettbewerbsphase zugelassen wurden. Der Einlass zum Museum kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Presseführungen können individuell unter presse@bundespreis-ecodesign.de vereinbart werden.

Ort:
Kunstgewerbemuseum Berlin
Sonderausstellungsbereich
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Dienstag, 12.9.2017
12.00–18.00 Uhr
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Offene Ausstellung zur Jurysitzung im Kunstgewerbemuseum Berlin

Am 12. und 13. September ist die Ausstellung zur Jurysitzung des Bundespreises Ecodesign 2017 im Sonderausstellungsbereich des Kunstgewerbemuseums Berlin zu sehen. Sie zeigt die 129 Beiträge, die nach der Bewertung durch die Fachleute des Umweltbundesamtes sowie des Beirates zur zweiten Wettbewerbsphase zugelassen wurden. Darunter befinden sich auch die von der Jury nominierten Einreichungen.

Der Einlass zum Museum kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Presseführungen können individuell unter presse@bundespreis-ecodesign.de vereinbart werden.

Ort:
Kunstgewerbemuseum Berlin
Sonderausstellungsbereich
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Dienstag, 12.9.2017
10.00–12.00 Uhr
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Führung durch die Ausstellung der Jurysitzung 2017 im Kunstgewerbemuseum Berlin

Am 12. September findet von 10 bis 12 Uhr eine Führung durch die Ausstellung zur Jurysitzung des Bundespreises Ecodesign 2017 im Sonderausstellungsbereich des Kunstgewerbemuseums Berlin statt.

Die Sonderausstellung zeigt die 129 Beiträge, die nach der Bewertung durch die Fachleute des Umweltbundesamtes sowie des Beirates zur zweiten Wettbewerbsphase zugelassen wurden. Darunter befinden sich auch die von der Jury nominierten Einreichungen.

Die Anmeldung erfolgt über den Kalender auf der Internetseite des Bundespreises Ecodesign: www.bundespreis-ecodesign.de/de/calendar

Der Einlass zum Museum kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Ort:
Kunstgewerbemuseum Berlin
Sonderausstellungsbereich
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

13.7.–27.8.2017
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Ausstellung der Preisträger und Nominierten 2016 in Dessau

Am 13. Juli wird die Wanderausstellung "Mehr als schön" im Umweltbundesamt (UBA) in Dessau von den Jurymitgliedern des Bundespreises Ecodesign Dr. Thomas Holzmann, Präsident des UBA, und Dr. Claudia Perren, Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau, eröffnet. Die nominierten und prämierten Beiträge aus 2016 sind anschließend bis Ende August im Foyer des UBA zu sehen.

Adresse:
Umweltbundesamt Hauptsitz
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Deutschland

Öffnungszeiten des Foyers:
Mo. – Fr.: 6.00 – 22.00 Uhr
Sa.: 6.00 – 16.00 Uhr
Sonn-/Feiertage: 8.30 – 16.00 Uhr

Mehr Informationen zum Standort finden Sie auf der Internetseite des Umweltbundesamtes.

bundespreis-ecodesign.de

Montag, 17.7.2017
10.00–18.00 Uhr
IDZ Event

Workshop zu Ecodesign in der Designausbildung
im Umweltbundesamt in Dessau

Am 17. Juli findet im Umweltbundesamt in Dessau ein kostenfreier Workshop zum Thema „Richtungswechsel für die Designausbildung – Ecodesign nachfrageorientiert“ statt. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen, Lehrende, Studierende und Designerinnen und Designer, die Interesse an oder bereits Erfahrung mit Ecodesign haben.

Nähere Informationen
Zur Anmeldung

Freitag, 30.6.2017
IDZ Event

Circular Design @OSCEdays
Agora Rollberg, Berlin

Am 30. Juni 2017 organisiert das IDZ zusammen mit Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie im Rahmen der OSCEdays Berlin 2017 eine Veranstaltung zur Frage, welchen Beitrag durchdachtes Design zur Kreislaufwirtschaft leisten kann. Impulsvorträge, Best Practice Beispiele, eine Paneldiskussion, ein World Café sowie Informationen zu Fördermöglichkeiten sollen Anregungen für Projekte für eine zirkuläre Stadt geben. Die Veranstaltung bietet sowohl Industrieunternehmen, Vertreterinnen und Vertretern der Designwirtschaft, kreativen Köpfen und anderen interessierten Stakeholdern ein spannendes Format, miteinander zu kommunizieren und zu interagieren.

Programm: community.oscedays.org

Für eine kostenfreie Teilnahme wird um Anmeldung unter Nennung von Name und Institution/Firma an hannes.lebert@berlin-partner.de gebeten.

Die OSCEdays Berlin 2017 laden vom 29. Juni bis 2. Juli zu vielen weiteren Veranstaltungen zum Thema nachhaltige Produktgestaltung für kleine und mittlere Unternehmen ein. Weitere Informationen und das Programm unter: oscedays.org

Dienstag, 30.5.2017
16.00–18.00 Uhr

+Material seminar: HELLER-LEDER
WissenschaftsForum Berlin

Nachhaltige Gestaltung fordert die Kenntnis und Anwendung neuer Materialien. Dazu laden die Hochschule BAU International und das IDZ zur Seminarreihe „+MATERIAL for sensory comfort and sustainability“ ein.

Am 30. Mai spricht Frank Fiedler, Geschäftsführer der HELLER-LEDER GmbH & Co. KG, über die Gerbung und Veredlung von hochwertigem Leder. Fiedler stellt BLATTWERK als ökologische Alternative auf Basis der Olivenblattgerbung als auch die neue Reihe PRO LINE vor. PRO LINE wird ebenfalls nach den strengen Kriterien des Blauen Engel gefertigt und erfüllt zudem alle Belastungstests und Brandnormen. Anhand von Materialproben können die sensorischen Qualitäten der Produkte erfahren werden. Im Anschluss an die Präsentationen stehen die Referent/-innen für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Dienstag, 23.5.2017
16.00–18.00 Uhr

+Material seminar II: TABU, colours of wood
BAU International Berlin

Nachhaltige Gestaltung fordert die Kenntnis und Anwendung neuer Materialien – am 23. Mai laden die Hochschule BAU International und das IDZ deshalb zur Vortrag herzlich zur ersten Diskussion der Seminarreihe „+MATERIAL for sensory comfort and sustainability“ ein.
Die Professorin Alessandra Angelini stellt gemeinsam mit der weltweit führenden Holzfärberei TABU aus Italien ihre nachhaltigen Technologien rund um den Umgang mit dem Rohstoff Holz sowie deren Entwicklung vor. Anhand von Materialproben können die sensorischen Qualitäten der Produkte erfahren werden. Im Anschluss an die Präsentationen stehen die Referent/-innen für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

bauinternational-berlin.de

Donnerstag, 11.5.2017
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Ausstellung der Preisträger und Nominierten 2016 in Berlin

Am 11. Mai wird die Wanderausstellung "Mehr als schön: Die Preisträger und Nominierten des Bundespreises Ecodesign 2016" im Rahmen der vom Umweltbundesamt veranstalteten Konferenz „Wider die Verschwendung III“ in der Jerusalemkirche in Berlin gezeigt.

Anmeldung zur Konferenz „Wider die Verschwendung III“
Verpflegungsbeitrag: 20,00 €

bundespreis-ecodesign.de

21.3.–9.4.2017
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Ausstellung der Preisträger und Nominierten 2016 in Ludwigsburg

Am 20. März findet die Auftaktveranstaltung des Umweltkommunikationsprojektes und die feierliche Eröffnung der Wanderausstellung im Scala in Ludwigsburg statt.
Vom 21. März bis 9. April ist die Ausstellung der Preisträger und Nominierten 2016 im MIK Museum Information Kunst in Ludwigsburg zu sehen.

bundespreis-ecodesign.de

Montag, 27.3.2017
IDZ Event

Workshop zum Thema Ecodesign
im MIK in Ludwigsburg

Am 27. März führt Frau Dr. Eberle einen Workshop zum Thema Ecodesign durch.

bundespreis-ecodesign.de

Mittwoch, 5.4.2017
12.30–13.30 Uhr
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Führung durch die Ausstellung im MIK in Ludwigsburg

Die Museumspause mit Tanino Bellanca zur Wanderausstellung "Mehr als schön: Die Preisträger und Nominierten des Bundespreises Ecodesign 2016" im MIK Museum Information Kunst in Ludwigsburg beginnt um 12.30 Uhr. Sie kostet 5 €, Kaffee inklusive.


bundespreis-ecodesign.de




Kontakt


Büro Bundespreis Ecodesign
T +49 (0)30 61 62 321-0
F +49 (0)30 61 62 321-19
E info@bundespreis-ecodesign.de