November 2017

21.5.–31.12.2017

Dieter Rams. Ein Stilraum
Museum Angewandte Kunst

Details

Anlässlich seines 85. Geburtstags würdigt das Museum Angewandte Kunst den Designer mit der Eröffnung des Dieter Rams Stilraums. Der Raum wird Einblicke in Rams Biografie und Gestaltungsphilosophie geben und wechselnde Arbeiten zeigen

museumangewandtekunst.de

Foto: Braun Produktpalette © Rams Archiv

29.9.–19.11.2017
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Ausstellung der Preisträger und Nominierten 2016 in Darmstadt

Details

Vom 15. September bis 19. November ist die Ausstellung "Mehr als schön: Die Preisträger und Nominierten des Bundespreises Ecodesign 2016" im Designhaus in Darmstadt zu sehen. Die Vernissage findet am 29. September statt.

bundespreis-ecodesign.de

30.9.2017–25.2.2018
Member of IDZ

Kazam! Die Möbelexperimente von Charles & Ray Eames
Vitra Design Museum

Details

Wie entstanden die Möbelentwürfe von Charles und Ray Eames? Diese Frage beantwortet die Ausstellung »Kazam!« im Schaudepot anhand von Studienmodellen, Experimenten und Prototypen. Die Ausstellung zeichnet die Entwicklungsarbeit von Charles und Ray Eames anhand von bestimmten Möbelmodellen nach und zeigt, wie die beiden dabei immer wieder zu neuen, bahnbrechenden Lösungen gelangten.

design-museum.de

Foto: Charles Eames (1953) © Eames Office

30.9.2017–25.2.2018
Member of IDZ

An Eames Celebration | Retrospektive Charles & Ray Eames
Vitra Design Museum / Barbican Centre London / Eames Office

Details

Charles und Ray Eames zählen zu den bedeutendsten Designern des 20. Jahrhunderts. Mit ihren Möbeln, Filmen, Büchern, Ausstellungen und Medieninstallationen beeinflussten sie Generationen von Gestaltern und prägen auch heute noch unsere Alltagskultur. Das Vitra Design Museum präsentiert unter dem Titel »An Eames Celebration« parallel vier Ausstellungen, die das Werk des legendären Designerpaares so umfassend wie nie zuvor vorstellen.

design-museum.de

8.11.2017–21.1.2018

»The Paper Revolution«-Ausstellung
Bröhan-Museum

Details

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution stellt die Ausstellung des Moscow Design Museums sowjetisches Grafikdesign der 1920er und 1930er Jahre in Berlin vor. Sie zeigt etwa 100 Arbeiten bekannter konstruktivistischer Künstler*innen anhand von Plakaten, Büchern, Zeitschriften und Postkarten.

broehan-museum.de

Bild: Jakov Guminer, Plakat »1 Maya«, 1930, Ne boltai ! Collection, Prag, Courtesy of the Moscow Design Museum

15.11.2017–5.3.2018
Member of IDZ

New Bauhaus Chicago: Experiment, Fotografie und Film
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Details

László Moholy-Nagy gründete vor 80 Jahren das New Bauhaus in Chicago, aus dem das bis heute bestehende Institute of Design hervorging. Das Bauhaus-Archiv präsentiert Fotografien, Filme, Publikationen und Dokumente aus der legendären Fotoschule und lässt die experimentierfreudige Werkstatt-Atmosphäre wieder aufleben.

bauhaus.de

Foto: Nathan Lerner, Charlie's Eye, 1940, Bauhaus-Archiv Berlin © 2017 VG Bild-Kunst, Bonn

Dienstag, 21.11.2017
18.30–20.30 Uhr
IDZ Event

Meetup | Silicon Valley vs. Berlin
Lessons Learned: ein Erfahrungs-Dialog

Details

Beim nächsten Meetup werden Helmut Ness (Fuenfwerken Design AG), sein Kollege Olaf Kreitz und Mark Walti (Milliarium Consulting LLC) ihre Erfahrungen von ihren Aufenthalten im Silicon Valley vorstellen. Mark Walti lebt seit über 5 Jahren an der Westküste mitten im Silicon Valley. Olaf Kreitz lebte über 12 Jahre an der Ostküste, New York. Vor etwas mehr als einem Monat haben alle 3 zusammen 6 Tage gemeinsam im Silicon Valley verbracht. Vor dem Hintergrund ihrer Eindrücke laden sie Interessierte zum Austausch ein.

Eintritt
Gäste: 5 Euro
Für Mitglieder des IDZ ist der Eintritt frei. Da die Teilnehmeranzahl limitiert ist, bitten wir um Anmeldung.

Zeit:
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Ort
Internationales Design Zentrum Berlin
Am Park 4
10785 Berlin


Zu den Experten

Helmut Ness, IDZ Vorstand, Co-Founder von Fuenfwerken Design und Fuenfwerken X sowie dem CoCreation Space 5pace in Kreuzberg, war 4 Wochen im Silicon Valley u. a. in Stanford, an der d.school, bei IDEO und Google und traf Gründer und Investoren sowie die Geschäftsführung und Mitarbeiter von Firmen wie Tesla und ebay.

Mark Walti lebt seit 5 Jahren an der Westküste im Silicon Valley. Über seine Agentur Milliarium Consulting organisiert er Studienreisen ins Silicon Valley und unterstützt Entrepreneurs und Start-ups beim Eintritt in den amerikanischen Markt.

Olaf Kreitz gründete mehrere Software und Web Development Startups in Deutschland und den USA, darunter die Branding Agentur MBLM in New York, wo er Projekte für Klienten wie PayPal, UL und AllianceBernstein durchführte. Anfang des Jahres entschied er sich für Berlin statt dem Silicon Valley, wo er sich als Head of Technology bei Fuenfwerken Design u. a. auf digitale Innovationen fokussiert.

Montag, 27.11.2017
18.00–22.00 Uhr
IDZ Event

Bundespreis Ecodesign
Preisverleihung im Bundesumweltministerium in Berlin

Details

Bei der feierlichen Preisverleihung am 27. November ehren Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und die Präsidentin des Umweltbundesamtes Maria Krautzberger die diesjährigen Preisträger/-innen. Nur für geladene Gäste.

Dezember 2017

21.5.–31.12.2017

Dieter Rams. Ein Stilraum
Museum Angewandte Kunst

Details

Anlässlich seines 85. Geburtstags würdigt das Museum Angewandte Kunst den Designer mit der Eröffnung des Dieter Rams Stilraums. Der Raum wird Einblicke in Rams Biografie und Gestaltungsphilosophie geben und wechselnde Arbeiten zeigen

museumangewandtekunst.de

Foto: Braun Produktpalette © Rams Archiv

30.9.2017–25.2.2018
Member of IDZ

Kazam! Die Möbelexperimente von Charles & Ray Eames
Vitra Design Museum

Details

Wie entstanden die Möbelentwürfe von Charles und Ray Eames? Diese Frage beantwortet die Ausstellung »Kazam!« im Schaudepot anhand von Studienmodellen, Experimenten und Prototypen. Die Ausstellung zeichnet die Entwicklungsarbeit von Charles und Ray Eames anhand von bestimmten Möbelmodellen nach und zeigt, wie die beiden dabei immer wieder zu neuen, bahnbrechenden Lösungen gelangten.

design-museum.de

Foto: Charles Eames (1953) © Eames Office

30.9.2017–25.2.2018
Member of IDZ

An Eames Celebration | Retrospektive Charles & Ray Eames
Vitra Design Museum / Barbican Centre London / Eames Office

Details

Charles und Ray Eames zählen zu den bedeutendsten Designern des 20. Jahrhunderts. Mit ihren Möbeln, Filmen, Büchern, Ausstellungen und Medieninstallationen beeinflussten sie Generationen von Gestaltern und prägen auch heute noch unsere Alltagskultur. Das Vitra Design Museum präsentiert unter dem Titel »An Eames Celebration« parallel vier Ausstellungen, die das Werk des legendären Designerpaares so umfassend wie nie zuvor vorstellen.

design-museum.de

8.11.2017–21.1.2018

»The Paper Revolution«-Ausstellung
Bröhan-Museum

Details

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution stellt die Ausstellung des Moscow Design Museums sowjetisches Grafikdesign der 1920er und 1930er Jahre in Berlin vor. Sie zeigt etwa 100 Arbeiten bekannter konstruktivistischer Künstler*innen anhand von Plakaten, Büchern, Zeitschriften und Postkarten.

broehan-museum.de

Bild: Jakov Guminer, Plakat »1 Maya«, 1930, Ne boltai ! Collection, Prag, Courtesy of the Moscow Design Museum

15.11.2017–5.3.2018
Member of IDZ

New Bauhaus Chicago: Experiment, Fotografie und Film
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Details

László Moholy-Nagy gründete vor 80 Jahren das New Bauhaus in Chicago, aus dem das bis heute bestehende Institute of Design hervorging. Das Bauhaus-Archiv präsentiert Fotografien, Filme, Publikationen und Dokumente aus der legendären Fotoschule und lässt die experimentierfreudige Werkstatt-Atmosphäre wieder aufleben.

bauhaus.de

Foto: Nathan Lerner, Charlie's Eye, 1940, Bauhaus-Archiv Berlin © 2017 VG Bild-Kunst, Bonn

Januar 2018

30.9.2017–25.2.2018
Member of IDZ

Kazam! Die Möbelexperimente von Charles & Ray Eames
Vitra Design Museum

Details

Wie entstanden die Möbelentwürfe von Charles und Ray Eames? Diese Frage beantwortet die Ausstellung »Kazam!« im Schaudepot anhand von Studienmodellen, Experimenten und Prototypen. Die Ausstellung zeichnet die Entwicklungsarbeit von Charles und Ray Eames anhand von bestimmten Möbelmodellen nach und zeigt, wie die beiden dabei immer wieder zu neuen, bahnbrechenden Lösungen gelangten.

design-museum.de

Foto: Charles Eames (1953) © Eames Office

30.9.2017–25.2.2018
Member of IDZ

An Eames Celebration | Retrospektive Charles & Ray Eames
Vitra Design Museum / Barbican Centre London / Eames Office

Details

Charles und Ray Eames zählen zu den bedeutendsten Designern des 20. Jahrhunderts. Mit ihren Möbeln, Filmen, Büchern, Ausstellungen und Medieninstallationen beeinflussten sie Generationen von Gestaltern und prägen auch heute noch unsere Alltagskultur. Das Vitra Design Museum präsentiert unter dem Titel »An Eames Celebration« parallel vier Ausstellungen, die das Werk des legendären Designerpaares so umfassend wie nie zuvor vorstellen.

design-museum.de

8.11.2017–21.1.2018

»The Paper Revolution«-Ausstellung
Bröhan-Museum

Details

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution stellt die Ausstellung des Moscow Design Museums sowjetisches Grafikdesign der 1920er und 1930er Jahre in Berlin vor. Sie zeigt etwa 100 Arbeiten bekannter konstruktivistischer Künstler*innen anhand von Plakaten, Büchern, Zeitschriften und Postkarten.

broehan-museum.de

Bild: Jakov Guminer, Plakat »1 Maya«, 1930, Ne boltai ! Collection, Prag, Courtesy of the Moscow Design Museum

15.11.2017–5.3.2018
Member of IDZ

New Bauhaus Chicago: Experiment, Fotografie und Film
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Details

László Moholy-Nagy gründete vor 80 Jahren das New Bauhaus in Chicago, aus dem das bis heute bestehende Institute of Design hervorging. Das Bauhaus-Archiv präsentiert Fotografien, Filme, Publikationen und Dokumente aus der legendären Fotoschule und lässt die experimentierfreudige Werkstatt-Atmosphäre wieder aufleben.

bauhaus.de

Foto: Nathan Lerner, Charlie's Eye, 1940, Bauhaus-Archiv Berlin © 2017 VG Bild-Kunst, Bonn

Mo, 27.11.
18.00–22.00 Uhr

Bundespreis Ecodesign

Preisverleihung im Bundesumweltministerium in Berlin