Die Reihe UX Design #LIVE bietet Fachleuten Impulse zu Entwicklungen, Anwendungen und Methoden im User Experience Bereich und ermöglicht den professionellen Austausch. Ob Impulsvorträge, Inspiration Sessions, Bar Camp oder Fachtagung – UX Design #LIVE ist ein flexibles Format, das sich den Zielen seiner Teilnehmenden und dem Kontext seiner Partnerplattformen bedarfsorientiert anpassen kann.

26.–27.4.2017
11.00–13.00 Uhr
IDZ Event

UX Design #LIVE
User Experience | Workshop-Sessions

Sessions 26. April 2017:

Zwei parallele Workshop-Sessions stellen von 11 bis 13 Uhr erfolgreiche mHealth Lösungen vor und vermitteln Fachleuten aus dem Bereich Health-IT Impulse zur nutzerzentrierten Entwicklung erfolgreicher digitaler Gesundheitslösungen für Patienten.

Session 1: Nutzerzentriertes Design im Gesundheitswesen
Präsentiert werden IXDS einzigartiger Prozess für die Entwicklung von nutzerzentrierten digitalen Lösungen sowie drei preisgekrönte Digital Health Apps. Innerhalb des Workshops werden die Teilnehmer den Umgang mit nutzerzentrierten Tools, Co-Creation Methoden und die Anwendung von Design Thinking in der Produkt- und Service-Entwicklung erlernen.

Anette Ströh, Design Lead Participatory Health
Katina Sostmann, Projektleitung
IXDS

Session 2: Partizipative Gestaltung eines mHealth-Systems zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in der Skoliose-Therapie
Unter aktiver Mitarbeit zukünftiger Nutzer*innen werden im Forschungsprojekt „BeMobil“ ein Multisensor-Messsystem sowie eine mobile Applikation entwickelt, die in der Korsetttherapie bei Skoliose unterstützen. Neben unmittelbarem Feedback zur Tragezeit werden Möglichkeiten zur Wissensvermittlung, zum sozialen Austausch und zum Körpertraining spielerisch angeboten. Das iterative Vorgehen wird skizziert und der aktuelle Stand des Systems vorgestellt.

Michael Minge, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
TU Berlin

Sessions 27. April 2017:

Zwei parallele Workshop-Sessions stellen jeweils von 11 bis 13 Uhr erfolgreiche professionelle High-Tech Lösungen vor und vermitteln Fachleuten aus dem Bereich Health-IT Impulse zur nutzerzentrierten Entwicklung digitaler Interaktionstechnologien für die klinische Anwendung.

Session 1: E-Learning mit SimMed - Ein Praxisbericht
SimMed ist ein interaktives Lernprogramm, das medizinische Untersuchungen in einer virtuellen Umgebung ermöglicht. Auf einer tischgroßen Multitouch-Anwendung können medizinische Instrumente eingesetzt, Laborbefunde abgerufen und Kinderpatienten behandelt werden. Das Projekt entstand aus einer Kooperation zwischen der Charité Universitätsmedizin Berlin und Archimedes Exhbitions und soll den Abstand zwischen Ausbildung und Praxis verringern.

Projektinformation:
elearning.charite.de
archimedes-exhibitions.de

Jörg Schmidtsiefen, Geschäftsführer
Archimedes Exhibitions

Kai Sostmann, Head of E-Learning and medical didactics
Charité Universitätsmedizin Berlin

Session 2: Digitale Innovation für die Intensivmedizin - Intelligenter Monitor mit steriler Interaktion
Der Proxemic Bedside Monitor wurde vom Fraunhofer HHI für den Einsatz im Patientenzimmer der Intensivstation entwickelt. Er hat drei besondere Eigenschaften: die Anzeige aller Patienteninformationen an einem Ort, die intelligente Datenauswertung und die berührungslose und damit sterile Interaktion per Gesten und Sprachbefehle. Dadurch können Ärzte und Pflegekräfte ergonomisch, effizient, hygienisch und kontextspezifisch auf die Vitaldaten der Intensivpatienten zugreifen.

Projektinformation: s.fhg.de

Paul Chojecki, Senior R&D Project Manager
Fraunhofer Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut

Ort der Veranstaltungen

conhIT - Connecting Healthcare IT
Messe Berlin
Eingang Messe Süd
Halle 2.2, Meeting Bridge A, Raum Lindau 4

Die Teilnahme ist für Messebesucher kostenlos. Die Teilnehmeranzahl ist auf 20 Personen limitiert.

Anmeldung erforderlich: E-Mail
Messeprogramm: 26. April | 27. April
Messeinformationen: conhit.de

Eine Kooperation des IDZ mit Berlin Partner im Rahmen des Clusters IKT, Medien, Kreativwirtschaft Berlin/Brandenburg.



Kontakt


Ake Rudolf
T +49 30 61 62 321-16
F +49 (0)30 61 62 321-19
E ake.rudolf@idz.de

Mitglied werden


1.–6.9.

IFA Sonderausstellung

UX Design Awards 2017


Das IDZ