Februar 2018

30.9.2017–25.2.2018
Member of IDZ

Kazam! Die Möbelexperimente von Charles & Ray Eames
Vitra Design Museum

Details

Wie entstanden die Möbelentwürfe von Charles und Ray Eames? Diese Frage beantwortet die Ausstellung »Kazam!« im Schaudepot anhand von Studienmodellen, Experimenten und Prototypen. Die Ausstellung zeichnet die Entwicklungsarbeit von Charles und Ray Eames anhand von bestimmten Möbelmodellen nach und zeigt, wie die beiden dabei immer wieder zu neuen, bahnbrechenden Lösungen gelangten.

design-museum.de

Foto: Charles Eames (1953) © Eames Office

30.9.2017–25.2.2018
Member of IDZ

An Eames Celebration | Retrospektive Charles & Ray Eames
Vitra Design Museum / Barbican Centre London / Eames Office

Details

Charles und Ray Eames zählen zu den bedeutendsten Designern des 20. Jahrhunderts. Mit ihren Möbeln, Filmen, Büchern, Ausstellungen und Medieninstallationen beeinflussten sie Generationen von Gestaltern und prägen auch heute noch unsere Alltagskultur. Das Vitra Design Museum präsentiert unter dem Titel »An Eames Celebration« parallel vier Ausstellungen, die das Werk des legendären Designerpaares so umfassend wie nie zuvor vorstellen.

design-museum.de

15.11.2017–5.3.2018
Member of IDZ

New Bauhaus Chicago: Experiment, Fotografie und Film
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Details

László Moholy-Nagy gründete vor 80 Jahren das New Bauhaus in Chicago, aus dem das bis heute bestehende Institute of Design hervorging. Das Bauhaus-Archiv präsentiert Fotografien, Filme, Publikationen und Dokumente aus der legendären Fotoschule und lässt die experimentierfreudige Werkstatt-Atmosphäre wieder aufleben.

bauhaus.de

Foto: Nathan Lerner, Charlie's Eye, 1940, Bauhaus-Archiv Berlin © 2017 VG Bild-Kunst, Bonn

24.11.2017–20.4.2018
IDZ Event

UX Design Awards
Call for Entries 2018

Details

Der Wettbewerb für die UX Design Awards 2018 geht in eine neue Runde!

Unternehmen und Agenturen weltweit sind dazu eingeladen, nutzerzentrierte Produkte, Services, professionelle Konzepte und Environments einzureichen.

Mit den UX Design Awards zeichnet das IDZ herausragendes User Experience Design in elektronischen Lösungen und digitalen Anwendungen aus. Alle Nominierten werden in einer Award-Ausstellung auf der IFA präsentiert, der globalen Messe für Consumer Technologies in Berlin.

Anmeldeschluss ist der 20. April 2018.
Anmeldung und weitere Informationen: UX Design Awards Webseite

15.1.–9.4.2018
IDZ Event

Ausschreibung 2018: Gutes Design hat nichts zu verbergen
Bundespreis Ecodesign

Details

Produkte, Services und Konzepte gesucht, die durch Gestaltungsqualität und ökologische Glaubwürdigkeit überzeugen.

Vom 15. Januar bis zum 9. April 2018 können Sie sich für den Bundespreis Ecodesign 2018 bewerben unter:
bundespreis-ecodesign.de

15.1.–18.2.2018
IDZ Event

Ausstellung „Neu gedacht“ im MIK Museum Information Kunst Ludwigsburg
Ecodesign für KMU

Details

Am 15. Januar 2018 um 19 Uhr findet die Auftaktveranstaltung des Umweltkommunikationsprojektes und die feierliche Eröffnung der Wanderausstellung im Scala in Ludwigsburg statt.

Vom 16. Januar bis 18. Februar ist die Ausstellung „Neu gedacht“ mit den prämierten und nominierten Beiträgen des Bundespreises Ecodesign 2017 im MIK Museum Information Kunst in Ludwigsburg zu sehen.

Am 12. Februar findet ein ganztägiger kostenfreier Workshop mit Dr. Ulrike Eberle zum Thema „Umwelt- und Nachhaltigkeitsbewertung von Produkten und Dienstleistungen“ statt.

31.1.–21.2.2018
IDZ Event

Design Views: SHAPES iN PLAY
Ausstellung im Kunstgewerbemuseum

Details


Zum Auftakt unserer neuen Ausstellungsserie zeigt das Berliner Designbüro SHAPES iN PLAY ihr Projekt »BAZAAR«, in dem sie digitale Produktionstechniken mit Kunsthandwerk verbinden.

Ausstellungseröffnung:
31. Januar, ab 18 Uhr

Öffnungszeiten:
1. bis 21. Februar 2018,
Di – Mi 10 bis 18 Uhr, Sa – So 11 bis 18 Uhr

Ort:
Kunstgewerbemuseum am Kulturforum
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Montag, 12.2.2018
IDZ Event

Workshop „Ecodesign“
im MIK Ludwigsburg

Details

Am 12. Februar 2018 führt Frau Dr. Ulrike Eberle von 9 bis 17 Uhr einen Workshop zum Thema „Ecodesign: Umwelt- und Nachhaltigkeitsbewertung von Produkten und Dienstleistungen“ im MIK Museum Information Kunst in Ludwigsburg durch. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um Anmeldung per Mail an medien@ludwigsburg.de wird gebeten.

19.–25.2.2018

Arctic Design Week 2018
in Rovaniemi, Finnland

Details

Vom 19. bis 25. Februar lädt die Arctic Design Week zu ihrem zehnten Jubiläum nach Rovaniemi. Unter dem Motto »It’s Time to Think Outside the Box« präsentiert das finnische Festival Ausstellungen, Vorträge und Workshops, die zu neuen Gestaltungsansätzen und Geschäftsmodellen inspirieren möchten. Mit dabei ist die vom IDZ kuratierte Wanderausstellung »Reconsider Design«. Mehr Informationen zum Festival und Rahmenprogramm unter: arcticdesignweek.fi

21.–24.2.2018

MISHMASH
Arctic Design Week 2018

Details

Im Rahmen der Arctic Design Week findet vom 21. bis 24. Februar die Konferenz »MISHMASH« statt. Die diesjährige Konferenz widmet sich in Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden dem Thema »Future Design«. Als Teil des »MISHMASH Seminars« präsentiert der Workshop »Ecodesign Sprint / Circular Design« am 21. Februar nachhaltige Gestaltungsansätze und Geschäftsmodelle – unter anderem anhand der vom IDZ kuratierten Wanderausstellung »Reconsider Design«. Mehr Informationen zum Festival und Konferenzprogramm unter: arcticdesignweek.fi

21.2.–11.3.2018
IDZ Event

Reconsider Design
im Wissenschaftszentrum Pilke in Rovaniemi

Details

Zur Arctic Design Week zeigen wir ab dem 21. Februar unsere Wanderausstellung »Reconsider Design« im Wissenschaftszentrum Pilke in Rovaniemi. Die Ausstellung präsentiert 30 gelungene Beispiele für ökologisches Design aus dem Ostseeraum – von Aufklärungs- und Forschungsprojekten bis hin zu Materialstudien und Produkten aus den Bereichen Mobilität oder Mode. Während der Arctic Design Week ist die Ausstellung auch Teil der »MISHMASH-Konferenz«. Mehr Informationen zur Konferenz und Arctic Design Week unter: arcticdesignweek.fi

Mittwoch, 21.2.2018
13.00–16.00 Uhr

Ecodesign Roadshow
Workshop: Ecodesign Sprint / Circular Design

Details


Referentin: Anne Raudaskoski (Ethica)
Im Rahmen der Arctic Design Week 2018.
Mehr Informationen unter: arcticdesignweek.fi

28.2.–21.3.2018
IDZ Event

Design Views: Elisa Strozyk

Details

Mit ihrem Projekt »Wooden Textiles« untersucht die Textildesignerin Elisa Strozyk, inwieweit Holz fähig ist, textile Eigenschaften anzunehmen. Das Ergebnis ist überraschend: Halb Holz und halb Textil, starr und doch beweglich, können die »Wooden Textiles« flach auf dem Boden liegen oder zu dreidimensionalen, raumgreifenden Objekten werden. Sie haben textile und gleichzeitig skulpturale Eigenschaften, ihre besondere Haptik und Struktur verleiten dazu, mit ihnen zu spielen und ihr Erscheinungsbild unendlich oft zu verändern.

Die Gestaltungsmaxime der für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichneten Designerin basiert auf der Theorie des »Emotional Durable Design«, die darauf abzielt, die Beziehung zwischen Subjekt und Objekt zu stärken, indem Produkte in einen neuen Kontext gesetzt werden, der nicht nur auf ihrer Funktion beruht, sondern den emotionalen Wert betont. Gleichzeitig hat Elisa Strozyk die Entwicklung langlebiger Produkte zum Ziel – unter Verwendung von Materialien, die in der Lage sind, »schön« zu altern.

Design Views ist eine neue Ausstellungsreihe des Kunstgewerbemuseums und des Internationalen Design Zentrums Berlin.

Ausstellungseröffnung:
28. Februar, ab 18 Uhr

Öffnungszeiten:
1. März bis 21. März 2018,
Di – Mi 10 bis 18 Uhr, Sa – So 11 bis 18 Uhr

Ort:
Kunstgewerbemuseum am Kulturforum
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

März 2018

15.11.2017–5.3.2018
Member of IDZ

New Bauhaus Chicago: Experiment, Fotografie und Film
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Details

László Moholy-Nagy gründete vor 80 Jahren das New Bauhaus in Chicago, aus dem das bis heute bestehende Institute of Design hervorging. Das Bauhaus-Archiv präsentiert Fotografien, Filme, Publikationen und Dokumente aus der legendären Fotoschule und lässt die experimentierfreudige Werkstatt-Atmosphäre wieder aufleben.

bauhaus.de

Foto: Nathan Lerner, Charlie's Eye, 1940, Bauhaus-Archiv Berlin © 2017 VG Bild-Kunst, Bonn

24.11.2017–20.4.2018
IDZ Event

UX Design Awards
Call for Entries 2018

Details

Der Wettbewerb für die UX Design Awards 2018 geht in eine neue Runde!

Unternehmen und Agenturen weltweit sind dazu eingeladen, nutzerzentrierte Produkte, Services, professionelle Konzepte und Environments einzureichen.

Mit den UX Design Awards zeichnet das IDZ herausragendes User Experience Design in elektronischen Lösungen und digitalen Anwendungen aus. Alle Nominierten werden in einer Award-Ausstellung auf der IFA präsentiert, der globalen Messe für Consumer Technologies in Berlin.

Anmeldeschluss ist der 20. April 2018.
Anmeldung und weitere Informationen: UX Design Awards Webseite

15.1.–9.4.2018
IDZ Event

Ausschreibung 2018: Gutes Design hat nichts zu verbergen
Bundespreis Ecodesign

Details

Produkte, Services und Konzepte gesucht, die durch Gestaltungsqualität und ökologische Glaubwürdigkeit überzeugen.

Vom 15. Januar bis zum 9. April 2018 können Sie sich für den Bundespreis Ecodesign 2018 bewerben unter:
bundespreis-ecodesign.de

21.2.–11.3.2018
IDZ Event

Reconsider Design
im Wissenschaftszentrum Pilke in Rovaniemi

Details

Zur Arctic Design Week zeigen wir ab dem 21. Februar unsere Wanderausstellung »Reconsider Design« im Wissenschaftszentrum Pilke in Rovaniemi. Die Ausstellung präsentiert 30 gelungene Beispiele für ökologisches Design aus dem Ostseeraum – von Aufklärungs- und Forschungsprojekten bis hin zu Materialstudien und Produkten aus den Bereichen Mobilität oder Mode. Während der Arctic Design Week ist die Ausstellung auch Teil der »MISHMASH-Konferenz«. Mehr Informationen zur Konferenz und Arctic Design Week unter: arcticdesignweek.fi

28.2.–21.3.2018
IDZ Event

Design Views: Elisa Strozyk

Details

Mit ihrem Projekt »Wooden Textiles« untersucht die Textildesignerin Elisa Strozyk, inwieweit Holz fähig ist, textile Eigenschaften anzunehmen. Das Ergebnis ist überraschend: Halb Holz und halb Textil, starr und doch beweglich, können die »Wooden Textiles« flach auf dem Boden liegen oder zu dreidimensionalen, raumgreifenden Objekten werden. Sie haben textile und gleichzeitig skulpturale Eigenschaften, ihre besondere Haptik und Struktur verleiten dazu, mit ihnen zu spielen und ihr Erscheinungsbild unendlich oft zu verändern.

Die Gestaltungsmaxime der für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichneten Designerin basiert auf der Theorie des »Emotional Durable Design«, die darauf abzielt, die Beziehung zwischen Subjekt und Objekt zu stärken, indem Produkte in einen neuen Kontext gesetzt werden, der nicht nur auf ihrer Funktion beruht, sondern den emotionalen Wert betont. Gleichzeitig hat Elisa Strozyk die Entwicklung langlebiger Produkte zum Ziel – unter Verwendung von Materialien, die in der Lage sind, »schön« zu altern.

Design Views ist eine neue Ausstellungsreihe des Kunstgewerbemuseums und des Internationalen Design Zentrums Berlin.

Ausstellungseröffnung:
28. Februar, ab 18 Uhr

Öffnungszeiten:
1. März bis 21. März 2018,
Di – Mi 10 bis 18 Uhr, Sa – So 11 bis 18 Uhr

Ort:
Kunstgewerbemuseum am Kulturforum
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

2.–6.3.2018
IDZ Event

Berlin Showroom
Fashion Week Paris

Details

Im Frühjahr präsentiert Berlin Showroom die neuen Herbst/Winter Kollektion 18/19 zwölf ausgewählter Berliner Modelabels auf der Fashion Week in Paris. Die erfolgreiche Kooperation des Berlin Showroom mit der AFA (Österreich) und Mode Suisse (Schweiz) wird diese Saison fortgesetzt. Der gemeinsame Showroom vereint sowohl aufstrebende als auch bereits etablierte Labels aus dem deutschsprachigen Raum. Insgesamt 30 Modelabels sind vom 02. bis zum 06. März im DACH Showroom im Pariser Marais Viertel verteten.

15.3.–16.9.2018
Member of IDZ

Oh Yeah! Popmusik in Deutschland
gewerkdesign im Museum für Kommunikation Berlin

Details

90 Jahre Popmusik in Deutschland: Vom Swing der 1920er-Jahre über die Beat-Ära, Punk, die Neue Deutsche Welle, Techno und Hip Hop bis zu heutigen Trends. Mit Kopfhörern tauchen Sie ein in die bunte Welt des Pop, hören an Soundstationen Musiktitel, Radio- und Filmbeiträge und gehen auf eine Zeitreise durch die eigene Vergangenheit. Nicht nur Hits werden präsentiert, auch Schlager, Kurioses und Vergessenes gibt es zu entdecken.

mfk-berlin.de

17.3.–9.9.2018
Member of IDZ

Night Fever. Design und Clubkultur 1960 – heute
Vitra Design Museum

Details

»Night Fever. Design und Clubkultur 1960 – heute« ist die erste umfassende Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs. Neben Filmen und historischen Aufnahmen, Postern und Mode umfasst die Ausstellung Musik, Licht- und Rauminstallationen, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch Subkulturen und Glitzerwelten führen – auf der Suche nach der Nacht, die niemals endet.

Foto: Calvin Klein Party, 1978 © Hasse Persson

design-museum.de

21.3.–29.4.2018
Member of IDZ

Abschlusswochen »Das offene Haus«
Bauhaus-Archiv | Museum für Gestaltung

Details

Unter dem Titel „Das offene Haus“ öffnet das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung letztmalig vor den Bauarbeiten vom 21. März bis zum 29. April 2018 und ermöglicht eine außergewöhnliche Raumerfahrung: Besucher können die von Einbauten befreiten Ausstellungshallen erkunden, an Architekturführungen teilnehmen oder sich selbst an einer künstlerische Klanginstallation und -performance beteiligen. Weitere Informationen gibt es unter: bauhaus.de

22.–23.3.2018
IDZ Event

B2B-Kontaktbörse und Produktionsstättenbesuche in Łódź
Matchmaking Berlin-Poland

Details

Vom 22.-23. März 2018 veranstaltet das IDZ im Rahmen von Berlin-Poland ein zweitägiges Netzwerkprogramm in Łódź. Die Veranstaltung richtet sich an Berliner Modeunternehmen und Zwischenmeistereien sowie Produktionsfirmen und -Dienstleister aus Polen.

Die bereits vierte B2B-Kontaktbörse mit Networking-Lunch lädt dazu ein, neue Kontakte in der grenzüberschneidenden Modeproduktion zu knüpfen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit ausgewählte polnische Unternehmen rund um Łódź an ihren Standorten zu besuchen und direkte Einblicke in die Produktionsbetriebe zu gewinnen.

Ziel der Veranstaltung ist es, das Produktionsnetzwerk zwischen Polen und Berlin weiter auszubauen.

Die Anmeldung läuft bis zum 15. März 2018.

28.3.–18.4.2018
IDZ Event

Design Views: Philipp Weber
Ausstellung im Kunstgewerbemuseum

Details

Eine ganz eigene Herangehensweise an Materialien und traditionelle Handwerkstechniken kennzeichnet die Arbeit von Philipp Weber. In »A Strange Symphony« setzt sich der Designer mit dem Prozess des Glasmachens auseinander. Der besondere Rhythmus des Glasbläsers und die beinahe musikalisch anmutende Interaktion mit dem dickflüssigen Material waren Inspirationsquellen für seine Glasmacher-Trompete. Die Pfeife, das Werkzeug der Glasherstellung, wird von einem handwerklichen zu einem musikalischen Instrument. In »From Below« dekonstruiert er den industriellen Prozess der Koksherstellung und gibt ihm in Form einer handwerklichen Auseinandersetzung mit dem Material eine neue Bedeutung.

Philipp Weber absolvierte sein Designstudium an der Design Academy Eindhoven und der Universität der Künste Berlin. Seine Arbeiten wurden bereits mehrfach ausgezeichnet und international ausgestellt. »A Strange Symphony« fand Eingang in die Sammlungen des Shanghai Museum of Glass und des Musée des Arts Décoratifs in Lausanne.

Design Views ist eine neue Ausstellungsreihe des Kunstgewerbemuseums und des Internationalen Design Zentrums Berlin.

Ausstellungseröffnung:
28. März, ab 18 Uhr

Öffnungszeiten:
29. März bis 18. April 2018,
Di – Mi 10 bis 18 Uhr, Sa – So 11 bis 18 Uhr

Ort:
Kunstgewerbemuseum am Kulturforum
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

April 2018

24.11.2017–20.4.2018
IDZ Event

UX Design Awards
Call for Entries 2018

Details

Der Wettbewerb für die UX Design Awards 2018 geht in eine neue Runde!

Unternehmen und Agenturen weltweit sind dazu eingeladen, nutzerzentrierte Produkte, Services, professionelle Konzepte und Environments einzureichen.

Mit den UX Design Awards zeichnet das IDZ herausragendes User Experience Design in elektronischen Lösungen und digitalen Anwendungen aus. Alle Nominierten werden in einer Award-Ausstellung auf der IFA präsentiert, der globalen Messe für Consumer Technologies in Berlin.

Anmeldeschluss ist der 20. April 2018.
Anmeldung und weitere Informationen: UX Design Awards Webseite

15.1.–9.4.2018
IDZ Event

Ausschreibung 2018: Gutes Design hat nichts zu verbergen
Bundespreis Ecodesign

Details

Produkte, Services und Konzepte gesucht, die durch Gestaltungsqualität und ökologische Glaubwürdigkeit überzeugen.

Vom 15. Januar bis zum 9. April 2018 können Sie sich für den Bundespreis Ecodesign 2018 bewerben unter:
bundespreis-ecodesign.de

15.3.–16.9.2018
Member of IDZ

Oh Yeah! Popmusik in Deutschland
gewerkdesign im Museum für Kommunikation Berlin

Details

90 Jahre Popmusik in Deutschland: Vom Swing der 1920er-Jahre über die Beat-Ära, Punk, die Neue Deutsche Welle, Techno und Hip Hop bis zu heutigen Trends. Mit Kopfhörern tauchen Sie ein in die bunte Welt des Pop, hören an Soundstationen Musiktitel, Radio- und Filmbeiträge und gehen auf eine Zeitreise durch die eigene Vergangenheit. Nicht nur Hits werden präsentiert, auch Schlager, Kurioses und Vergessenes gibt es zu entdecken.

mfk-berlin.de

17.3.–9.9.2018
Member of IDZ

Night Fever. Design und Clubkultur 1960 – heute
Vitra Design Museum

Details

»Night Fever. Design und Clubkultur 1960 – heute« ist die erste umfassende Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs. Neben Filmen und historischen Aufnahmen, Postern und Mode umfasst die Ausstellung Musik, Licht- und Rauminstallationen, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch Subkulturen und Glitzerwelten führen – auf der Suche nach der Nacht, die niemals endet.

Foto: Calvin Klein Party, 1978 © Hasse Persson

design-museum.de

21.3.–29.4.2018
Member of IDZ

Abschlusswochen »Das offene Haus«
Bauhaus-Archiv | Museum für Gestaltung

Details

Unter dem Titel „Das offene Haus“ öffnet das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung letztmalig vor den Bauarbeiten vom 21. März bis zum 29. April 2018 und ermöglicht eine außergewöhnliche Raumerfahrung: Besucher können die von Einbauten befreiten Ausstellungshallen erkunden, an Architekturführungen teilnehmen oder sich selbst an einer künstlerische Klanginstallation und -performance beteiligen. Weitere Informationen gibt es unter: bauhaus.de

28.3.–18.4.2018
IDZ Event

Design Views: Philipp Weber
Ausstellung im Kunstgewerbemuseum

Details

Eine ganz eigene Herangehensweise an Materialien und traditionelle Handwerkstechniken kennzeichnet die Arbeit von Philipp Weber. In »A Strange Symphony« setzt sich der Designer mit dem Prozess des Glasmachens auseinander. Der besondere Rhythmus des Glasbläsers und die beinahe musikalisch anmutende Interaktion mit dem dickflüssigen Material waren Inspirationsquellen für seine Glasmacher-Trompete. Die Pfeife, das Werkzeug der Glasherstellung, wird von einem handwerklichen zu einem musikalischen Instrument. In »From Below« dekonstruiert er den industriellen Prozess der Koksherstellung und gibt ihm in Form einer handwerklichen Auseinandersetzung mit dem Material eine neue Bedeutung.

Philipp Weber absolvierte sein Designstudium an der Design Academy Eindhoven und der Universität der Künste Berlin. Seine Arbeiten wurden bereits mehrfach ausgezeichnet und international ausgestellt. »A Strange Symphony« fand Eingang in die Sammlungen des Shanghai Museum of Glass und des Musée des Arts Décoratifs in Lausanne.

Design Views ist eine neue Ausstellungsreihe des Kunstgewerbemuseums und des Internationalen Design Zentrums Berlin.

Ausstellungseröffnung:
28. März, ab 18 Uhr

Öffnungszeiten:
29. März bis 18. April 2018,
Di – Mi 10 bis 18 Uhr, Sa – So 11 bis 18 Uhr

Ort:
Kunstgewerbemuseum am Kulturforum
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Donnerstag, 5.4.2018
19.00–21.00 Uhr

DesignTalks »Craft«
Design-Hand-Werk neu denken im Kunstgewerbemuseum

Details

Die Digitalisierung ermöglicht neue Materialien und Gestaltungsoptionen, neue Produktionsformen und Distributionswege. Parallel befördert sie eine Neubewertung des Analogen. Parallel befördert sie eine Neubewertung des Analogen. Alte Kulturtechniken werden revitalisiert und mit neuen Technologien fusioniert. Kunstgewerbemuseen gewinnen als Archiv und Wissensspeicher wieder an Bedeutung. Welche Auswirkungen haben diese Entwicklungen auf eine neue(?) Dingkultur?


Es diskutieren:

Claudia Banz, Kunstgewerbemuseum Berlin
Tulga Beyerle, Kunstgewerbemuseum Dresden
chmara.rosinke, Wien, Berlin
SHAPES iN PLAY, Berlin
Philip Weber, Berlin

Moderation:

Thomas Geisler, Werkraum Bregenzerwald

Ort:

Kunstgewerbemuseum am Kulturforum
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Donnerstag, 12.4.2018
Member of IDZ

Schriftgestalter Erik Spiekermann im Gespräch
Buchhandlung Zauberberg

Details

Am 12. April, um 20 Uhr, lädt die Buchhandlung «Der Zauberberg» zum Gespräch mit Erik Spiekermann ein. Unter dem Titel «Zauberberggespräch» erläutert der Typograph seine Philosophie der Schrift und Gestaltung und gibt Einblicke in seine Arbeitsweise und internationalen Tätigkeiten. Der Eintritt kostet 5 Euro. Anmeldungen bitte via Mail an: info@zauberberg.eu

Ort:
Buchhandlung Der Zauberberg
Bundesallee 133
12161 Berlin Friedenau

Dienstag, 17.4.2018
17.45–21.00 Uhr
IDZ Event

Designexkursion
... zur Ausstellung: Oh Yeah! Popmusik in Deutschland

Details

Bei der Designexkursion ins Berliner Museum für Kommunikation gibt Jens Imig, Geschäftsführer von gewerkdesign, Einblicke in die Entwicklung und das Gestaltungskonzept der Ausstellung „Oh Yeah! Popmusik in Deutschland“. Danach haben die Besucher die Möglichkeit – geleitet von Musik und Design – in die verschiedenen Epochen der hiesigen Popkulturgeschichte einzutauchen. Im Anschluss an den Ausstellungsbesuch gibt es die Möglichkeit den Tag bei einem Glas Wein am nahegelegenen Gendarmenmarkt ausklingen zu lassen. Wir freuen uns auf gute Gespräche und regen Austausch.

Programm

17.45 Uhr: Treffen am Museum für Kommunikation Berlin, Leipziger Str. 16, 10117 Berlin
18.00 Uhr: Beginn Führung durch die Ausstellung
Im Anschluss: Spaziergang zum Augustiner am Gendarmenmarkt & Ausklang

Eintritt

Für Mitglieder des IDZ ist der Eintritt frei.
Besucher: 10 Euro
Ermäßigt: 5 Euro

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung.

Foto: Martin Luther

Donnerstag, 19.4.2018
18.30–21.00 Uhr
IDZ Event

IDZ Meetup
Zur neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU

Details

Am 19. April informiert Rechtsanwalt Raphael Gaßmann (merlekerpartner) im Rahmen des Meetups über Inhalt und Auswirkungen der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die mit dem 25. Mai 2018 in allen EU-Staaten unmittelbar rechtskräftig wird.

Zum Experten
Raphael Gaßmann berät Unternehmen und Selbständige in allen wirtschaftsrechtlichen Belangen, insbesondere bei der Gestaltung von Verträgen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen des Urheber- und Medienrechts sowie im Designrecht, Veranstaltungsrecht und allgemeinen Vertragsrecht. Er betreut Medienunternehmen, Agenturen, Veranstalter und Künstler, Rechteinhaber und Verwerter projektbegleitend, außergerichtlich und gerichtlich bei der Vertragsgestaltung und in sämtlichen Fragen der Rechteklärung und Rechtsverfolgung.

Eintritt
Gäste: 5 Euro
Für Mitglieder des IDZ ist der Eintritt frei. Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, bitten wir um Anmeldung.

Zeit
Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Ort
Internationales Design Zentrum Berlin
Am Park 4
10785 Berlin
Karte

ausverkauft

download

Samstag, 21.4.2018

13. see-Conference
see-Conference im Schlachthof Wiesbaden

Details

Am 21. April 2018 findet die 13. see-Conference in Wiesbaden mit internationalen Kreativen aus den Bereichen Design, Kunst, Performance, Architektur und Technologie statt.

Dieses Jahr stehen u.a. Mikael Colville-Andersen (Copenhagenize), FIELD (Studio für digitale Kunst), Anna Ginsburg (Designerin und Animatorin), Stefan Kaegi (Rimini-Protokoll), Anna Heringer (Architektur), Patrice Vermette (Production Designer, u.a. von »Arrival«), Vermibus (Künstler und Adbuster) sowie Duncan Clark (Flourish) auf der Bühne im Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden.

Neben dem Thema der Datenvisualisierung beschäftigt sich die see-Conference mit nachhaltigen Konzepten – von fahrradfreundlicher Stadtplanung über ganzheitliche Markenkommunikation bis hin zu künstlerischen Praktiken und Inszenierungen, die neue Blickwinkel auf unsere Gesellschaft ermöglichen.

Als Auftakt zur Konferenz findet am 18. April bereits der Future Slam mit Vorträgen im Museum Wiesbaden statt. Zur Vertiefung der Themen lädt das see-Camp am 22. April zu weiteren Diskussionen, Workshops und einer Ausstellung.

see-conference.org

25.4.–16.5.2018
IDZ Event

Design Views: Ina Budde
Ausstellung im Kunstgewerbemuseum

Details


Ina Budde setzt mit ihren Entwürfen neue Maßstäbe in der schnelllebigen Modebranche. Ihre ausgestellte Kollektion DfC X JNJ folgt in beeindruckender Konsequenz den Prinzipien der Kreislauffähigkeit – 2017 wurde sie dafür mit dem Bundespreis Ecodesign ausgezeichnet.

Der linearen Wirtschaftsweise, die zu einem hohen Rohstoffverbrauch und enormen Abfallmengen führt, setzt die Modedesignerin recyclingoptimierende Gestaltungsprinzipien und eine faire Produktion entgegen. Transparenz und Nachverfolgbarkeit der verwendeten Materialien und Herstellungsverfahren, der Ausbau von Rückgabestrukturen sowie die Entwicklung neuer Nutzungskonzepte und Vertriebswege sind dabei wichtige Punkte.

Ausstellungseröffnung:

25. April, ab 19 Uhr

Öffnungszeiten:

26. April bis 16. Mai 2018,
Di – Mi 10 bis 18 Uhr, Sa – So 11 bis 18 Uhr

Ort:

Kunstgewerbemuseum am Kulturforum
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Mitglied werden


15.1.–18.2.

Ausstellung „Neu gedacht“ im MIK Museum Information Kunst Ludwigsburg

Ecodesign für KMU


Projekte